Mein erstes Mal - Bouldern

Ich gucke kein Fernsehen mehr. Ich habe dafür einfach keine Zeit. Seitdem ich kein TV mehr glotze, schaffe ich unglaublich viele Dinge. Ein schöner Nebeneffekt ist, dass ich sehr gut schlafen kann. Was wohl auch damit zusammen hängt, dass ich nach 18 Uhr nichts mehr esse.

 

Vor kurzem habe ich aber mal wieder etwas mit meinen Kindern geguckt und zwar YAKARI. Ich liebe YAKARI. Und in der Folge kletterte er in Bäumen und an Bergwänden hoch. Da habe ich so eine Lust auf das Klettern bekommen! Gesagt, getan: Gestern Abend habe ich meine Turnschuhe eingepackt und bin nach Lüneburg ins KRAFTWERK zum Bouldern gefahren.

 

http://kraftwerk-lueneburg.de/

Eine sehr schöne und liebevoll geführte Halle.

 

Was ist Bouldern? Das ist Klettern ohne Seil. Sollte man runter fallen, fällt man auf eine weiche Matte.

Ich bin fast zweieinhalb Stunden geklettert, weil es so viel Spaß gemacht hat. Zwischendurch habe ich versucht, auf der Slackline zu balancieren.

Gut, ein paar meiner Nägel mussten daran glauben, aber das macht dem Prinzesschen nichts aus.

Auf dem Nachhauseweg konnte ich kaum noch etwas in den Händen halten, aber ich war glücklich. Heute Morgen habe ich jeden Muskel in meinem Körper gespürt.

 

FAZIT: Das werde ich definitiv wiederholen!

Kommentar schreiben

Kommentare: 1
  • #1

    Jule (Donnerstag, 13 Februar 2014 11:12)

    Bella, toll. Go for it! Ich bin so stolz auf dich! Habe gerade ähnliche Erfolge, bin aber mit der Nase ständig im Kochbuch, lol

Isabella Rose

isabella(at)heildenken.de

if you are looking for a sign - this is it!
BRIGITTE MOM BLOGS