„Der einzige Umwandler und Alchimist, der alles zu Gold macht, ist die Liebe. Der einige Zauber gegen Tod, Altern und den Alltagstrott ist die Liebe.“ Anaïs Nin

Zur Natur des Menschen gehört der Sexualakt.

 

In einer Zeit, die an ihrer falschen Haltung gegenüber sexuellen Problemen leidet, in der die Jungen bei all den neuen Freiheiten ratlos und ruhelos nach Schönheit jagen und die Alten aus Mangel an körperlicher Liebe verkümmern, sind wir alle betroffen.

 

Ich setze mich deshalb ganz stark für das Tao der Liebe ein.

Das wird den Herren der Schöpfung vielleicht nicht so gefallen, weil das Tao als Grundsatz hat, dass es die Aufgabe des Mannes ist, eine Frau richtig zu befriedigen. Das heißt, dass der Mann es sich als guten Liebhaber schuldig ist, an seiner Liebeskunst zu arbeiten. Bevor man Klavier spielen lernt, wärmt man seine Finger auf und dann übt und übt man. Warum nicht also genauso viel Zeit und Energie für den Akt der Liebe investieren?

 

Prince singt in einem seiner Lieder sehr treffend:

„Do it like she likes it so your baby don’t want to sneak around“

 

Ich stelle die gewagte These auf, dass fast alle Beziehungen halten würden, wenn der Mann sich seiner Zuständigkeit bewusst wäre. Eine befriedigte Frau ist ausgeglichener und harmonischer und sieht über die meisten Dummheiten hinweg.

 

Was kann Mann und Frau also tun?

Kamasutra und Tao sind schon mal sehr hilfreich (Es gibt bestimmt noch mehr Möglichkeiten. Schreibt mir gerne eine Mail.)

Mit Kamasutra kenne ich mich nur halbwegs aus und kann dazu nicht so viel sagen. Ich denke, man sollte alles lesen, was einem unter die Finger kommt.

Das Tao beschäftigt sich nicht so sehr mit „Technik“, weil dieser Begriff an sich schon für den Liebesakt tödlich ist. Es ist eher eine Einstellung.

„Ein Mann, der das Tao erlernt hat, kann seine Partnerin vollkommen befriedigen, was seinen eigenen Genuss wiederum sehr steigern wird. Er sieht und spürt, dass sein Frau befriedigt ist, was an sich schon ein großes Vergnügen ist. Und außerdem werden beide die Harmonie von Yin und Yang genießen.

Manche Leute mögen all das für Zeitverschwendung halten. Höchstwahrscheinlich werden dieselben Leute jedoch ohne weiteres viele Stunden auf einer Cocktailparty oder einen ganzen Abend bei einem üppigen Diner verbringen. Vergleicht man nun, welchen Genuss man aus diesen verschiedenen Tätigkeiten bezieht, wird man feststellen, dass wir die Prioritäten falsch gesetzt haben. Wenn wir vom Tao lernen und dem Essen und Trinken etwas weniger und dem Lieben etwas mehr Beachtung schenken könnten, wären wir wahrscheinlich alle glücklicher und gesünder.“ (Aus „Das Tao der Liebe“ von Jolan Chang)

 

Hier soll nicht der falsche Eindruck erweckt werden: Es gibt auch Faux-Pas, die wir Frauen uns nicht erlauben dürfen. Informationsschuld ist Holschuld.

 

Wenn Du hundertmal ohne Erguss lieben kannst, dann wirst Du ein hohes Alter erreichen. (Sun Szu-Mo)

 

Laut Taoistischer Lehre verliert der Mann bei der Ejakulation jedes Mal Lebensenergie. „Wenn der normale erwachsene Mann ejakuliert verliert er etwa einen Esslöffel voll Samen. Nach wissenschaftlichen Erkenntnissen kommt der Nährwert dieser Menge Samen zwei Rindersteaks, zehn Eiern, sechs Orangen und zwei Zitronen gleich." Im Tao lernt der Mann u. a. mit Hilfe der Hirschübung, seine Ejakulation zu unterdrücken und trotzdem dabei den Spaß und den Genuss des Liebesspieles zu erleben. Keine Ahnung, ob das funktioniert, ich bin ja kein Mann. Hier gibt’s dazu ein bisschen mehr Infos. Die Anleitung befindet sich auf Seite 81

 

 

Wenn Du unsicher bist, dann kaufe oder leihe Dir das Buch „Das Tao der Sexualität“ von Stephen T. Chang (s. Link unten)

 

Die Hirschübung ist auch für uns Frauen sehr hilfreich. Sie stoppt den biologischen Alterungsprozess, heilt und verjüngt. Die Anleitung findest Du hier (Lass Dich nicht von den Kommentaren ablenken.) Den zweiten Schritt musst Du allerdings nicht machen. Wenn Du unsicher bist, dann kaufe oder leihe Dir das Buch „Das Tao der Sexualität“ von Stephen T. Chang (s. Link unten)

 

Ich wünsche euch ein glückliches und sexuell erfülltes Leben!

 

 

P.S. Dass Sex zusätzlich gesund hält, ist ja jedem hoffentlich bekannt. Wusstest Du aber, dass Du auch damit heilen kannst? Die Geschlechtsorgane enthalten viele Akupressur-Punkte. Im Tao der Sexualität gibt es sogar Anleitungen, wie man diese am besten stimuliert, um gesund zu werden.

Isabella Rose

isabella(at)heildenken.de

if you are looking for a sign - this is it!
BRIGITTE MOM BLOGS